Zulieferer Mahle fertigt jetzt auch Fahrzeugelektronik
17.03.2017

Zulieferer Mahle fertigt jetzt auch Fahrzeugelektronik

Der Autozulieferer Mahle übernimmt den spanischen Elektronikspezialisten Nagares und steigt damit in die Fahrzeugelektronik ein.

Mahle kauft sich Kompetenz im Bereich der Steuerungselektronik. Der Stuttgarter Konzern plant die Übernahme des spanischen Elektronikspezialisten Nagares SA.

Die Spanier fertigen unter anderem Steuergeräte und Leistungselektronik für elektrische Nebenaggregate und Thermomanagement-Systeme. Die Kundenliste des 1971 gegründeten Familienunternehmens reicht von BMW über Renault bis zu Nissan und VW. Nagares machte zuletzt einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Die Expansion ist laut Mahle-Chef Wolf-Henning Schneider „ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu integrierten elektrischen Antrieben“. Mahle kaufte 2014 die slowenische Letrika-Gruppe, die Elektromotoren und Generatoren sowie elektrische Antriebssysteme herstellt, und 2013 den Stuttgarter Klimaanlagen-Bauer Behr. Mahle ist bislang spezialisiert auf Kolbensysteme und Zylinderkomponenten. Beides wird jedoch in Elektromotoren überflüssig sein.

Mahle ist nicht der einzige Zulieferer, der sein Portfolio in den Elektronikbereich erweitert. ZF Friedrichshafen hatte sich ebenfalls mit der Übernahme des US-Konkurrenzen TRW entsprechende Kompetenz gesichert.

Bild: Mahle


 


DruckenDrucken


Anzeige


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close