Energielabel: EU schafft
09.08.2017

Energielabel: EU schafft “Plusklassen” ab

Die energiesparendsten Elektrogeräte haben die Effizienzklassen A bis A+++. Doch die EU will die Kennzeichnung nun klarer und ohne Plus gestalten.

Die neue Rahmenverordnung zur Energieverbrauchskennzeichnung ist im August 2017 in Kraft getreten. Damit verschwinden die „Plusklassen“ beim Energielabel und die Buchstaben A bis G decken künftig alle zulässigen Energieeffizienzklassen ab.

Das soll für mehr Transparenz und Vergleichbarkeit sorgen. Und für die Hersteller soll dies ein Anreiz sein, die Energieeffizienz ihrer Produkte zu verbessern.

Geräte mit hohem Energieeinsparpotenzial zuerst

Die Farbskala des Energielabels von Dunkelgrün bis Rot bleibt erhalten, die Produkte werden aber den Effizienzklassen neu zugeordnet. Haushaltskühlgeräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Fernseher sowie Lampen und Leuchten werden als erstes umgestellt werden.

Die EU-Kommission wird die technischen Anforderungen an diese Geräte bis zum Januar 2019 überarbeiten. Voraussichtlich Anfang 2020 werden dann die ersten Geräte mit dem neuen Energielabel auf den Markt kommen.

Bild: made_by_nana/Fotolia.de

Lesen Sie auch:

DruckenDrucken


 





Anzeige


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close