Studium_lernen_shutterstock_549484243_Nestor-Rizhniak

Master-Studiengang in "Logistik und Supply Chain Management"

| von Dörte Neitzel

Wer sich in diesem Bereich fortbilden will, kann ab April den Master Logistik und Supply Chain Management neben dem Job studieren. Der berufsbegleitende Masterstudiengang Logistik und Supply Chain Management ist von Fachleuten aus der Wirtschaft und von Wissenschaftlern der RWTH Aachen und weiteren renommierten Universitäten entwickelt worden.

Berufsbegleitender Master im Einkauf und Logistik

Die Studieninhaltes des Masterprogramms spiegeln Logistik aus Praxis und Forschung wider. So wird die moderne Logistik mit Lehrinhalten wie IT-Labors speziell für die Logistik, Optimierungstools, Advanced Planning Systems, Business Analytics und einer Vertiefung des Supply Chain Management ganzheitlich gelehrt.

28 Monate lernen

Der Inhalt des Studiengangs wurde von Fachleuten aus der Logistik-Branche und Wissenschaftlern entwickelt. Er gliedert sich in 19 Pflichtmodule und 4 Wahlmodule. Die abschließende Masterarbeit erstreckt sich über sechs Monate. Die Erfordernisse der Praxis sowie die ökonomischen, technischen und juristischen Aspekte der Logistik bilden die Grundlage der Module. Die Regelstudienzeit beträgt 28 Monate, kann aber im Einzelfall verlängert werden.

Das berufsbegleitende Masterstudium Logistik ist gebührenpflichtig. Die Studiengebühr beträgt 26.720 Euro. In dieser Gebühr sind der gesamte Studiengang einschließlich Lehrmaterialien, Kontaktstudium, Master-Arbeit, Prüfungen und Pausengetränken enthalten. Eine Mehrwertsteuer wird nicht erhoben. Die Gebühren werden im Voraus je Modul erhoben. Es gibt Möglichkeiten der Finanzierung einschließlich Ratenverträge.

Nächster Starttermin ist der 28. April 2017.

 

Bild: Nestor Rizhniak/Shutterstock.com