Hoffman_Group_Shop

Bild: Hoffmann Group

| von Kathrin Irmer

Drehmomentwerkzeuge gibt es in vielen Ausführungen und Größen. Die Fülle der am Markt erhältlichen Produkte macht es immer schwieriger, das passende Werkzeug für einen konkreten Bedarf zu identifizieren. Neue Anwendungsfelder wie zum Beispiel der Leichtbau und damit immer sensiblere Bauteile erschweren die Auswahl zusätzlich. Die Hoffmann Group reagiert auf diesen Trend mit der neuen Funktionalität „Drehmoment“ im ToolScout. Mit diesem Online-Service lassen sich Werkzeuge für einen kontrollierten Schraubenanzug mit definierten Drehmomenten anhand einschlägiger Parameter für einzelne Anwendungsfälle selektieren.

Erforderliches Drehmoment berechnen

Um für den Anzug von Schrauben das geeignete Werkzeug zu finden, kann der Anwender nach einzelnen Kriterien wie der Gewindeart, Festigkeitsklassen und Anzugsrichtung auswählen und sich einen unverbindlichen Vorschlag zum erforderlichen Drehmoment berechnen lassen. Ist das gewünschte Drehmoment nun bekannt, lassen sich die Drehmomentschlüssel bzw. -schraubendreher nach Eigenschaften wie Drehmomentbereich, Auslöseprinzip, Anzeigeverfahren und Messgenauigkeit filtern. Wird ein stichmaßveränderndes Einsteckwerkzeug verwendet, so berechnet der Service den korrigierten Drehmomentwert mit Hilfe einer Datenbank, die aktuell rund 700 Einsteckwerkzeuge der führenden Hersteller enthält.

Eine direkte Anbindung an den eShop der Hoffmann Group erlaubt es, im Anschluss die gewünschten Produkte mit wenigen Klicks in den Einkaufskorb zu legen und bei der Hoffmann Group zu bestellen.