| von Dörte Neitzel
Aktualisiert am: 12. Nov. 2019

Die Strategieberatung Arthur D. Little hat die dritte Ausgabe ihrer Studie „Future of Mobility“ veröffentlicht. Teil der Erhebung ist auch eine aktualisierte Version des Urban Mobility Index. Dieser bewertet die Mobilitätssysteme von 100 Weltstädten anhand von neun Kriterien der Kategorien Reifegrad, Innovationskraft und Leistungsfähigkeit.

Durchschnittlich erreichten die Städte lediglich eine Punktzahl von 42,3 von 100 möglichen Punkten. Spitzenreiter waren Singapur (59,3 Punkte) vor Stockholm (57,1), Amsterdam (56,7), Kopenhagen (54,6) und Hongkong (54,2). Doch es gibt auch das Gegenteil: Städte, die – freundlich ausgedrückt – noch ein erhebliches Verbesserungspotenzial bei der Bewältigung ihrer Mobilitätsherausforderungen haben.

Die in Deutschland analysierten Städte Berlin, München, Frankfurt, Stuttgart und Hannover gehören nicht zu den Vorreitern und landen im Mittelfeld der Studie. Am schlimmsten ist die Lage in den zehn Städten unserer Bildergalerie.