siemens-logo

Siemens: Mechanische Antriebe heißen jetzt wieder Flender

| von Dörte Neitzel

Siemens hat angekündigt, die Einheit Siemens Mechanical Drives – MD als eigenständiges Unternehmen unter dem Dach von Siemens zu führen. Bis Mitte 2018 soll die Neuaufstellung weltweit abgeschlossen sein, teilte das Unternehmen jetzt mit.

Künftig werden alle globalen Aktivitäten der Sparte unter Flender zusammengefasst“, sagt Stefan Tenbrock, CEO der Siemens Mechanical Drives. Auch das Geschäft mit Getrieben für Windturbinen wird Teil der Flender GmbH sein, und wird auch weiterhin unter der erfolgreichen Marke Winergy am Markt agieren.

6.000 Mitarbeiter weltweit

Die zukünftige Flender GmbH ist ein weltweiter Anbieter von Komponenten der mechanischen Antriebstechnik und produziert an acht Standorten mit über 6.000 Mitarbeitern. Die Angebotspalette umfasst Getriebe und Kupplungen, Antriebsapplikationen sowie die entsprechenden Service-Dienstleistungen. Flender beliefert Industrien wie Windenergie, Zementproduktion, Marine, Förder- und Krantechnik.

Eigenständiges Unternehmen

Siemens MD hießt früher schon einmal Flender. Siemens übernahm das Unternehmen im Jahr 2005 und gliederte es als Sparte für mechanische Antriebe in den Konzern ein.

Die A. Friedrich Flender AG wurde 1899 in Düsseldorf gegründet und produzierte ursprünglich hölzerne Riemenscheiben.

Bild: Siemens

Lesen Sie auch: