Anzeige
Anzeige

Lohnfertiger Metalldrücken

Sie suchen einen Fertigungsbetrieb für Metalldrücken? Hier erhalten Sie eine Auswahl an qualifizierten Partnern.

Metalldrücken ist ein Verfahren der Kaltumformung, welches zur Fertigung von rotationssymmetrischen, nahtlosen Hohlkörpern eingesetzt wird. Dabei wird ein kreisförmiger Blechrohling (Ronde) nach der Einspannung in Rotation gebracht und durch ein entsprechendes Drückwerkzeug, welches Schritt für Schritt von der Mitte der Ronde zum Rand und wieder zurückbewegt wird, umgeformt wird. Beispiele für die auf diese Art hergestellten Produkte sind Töpfe, Kessel, Pokale, Reaktionsgefäße, Druckbehälter, Düsen sowie Autofelgen. Bereits bei Kleinserien können bei diesem Arbeitsprozess erhebliche Einsparungen beim Materialeinsatz im Vergleich zu alternativen Fertigungsverfahren erzielt werden. Eine exakte Regulierung der Wandstärke bei gleichzeitiger Reduzierung des Werkstückgewichts sind weitere wichtige Vorteile.

Zurück zur Lohnfertigersuche