DAX-Vorstände verdienen das 71-fache ihrer Mitarbeiter
06.07.2018

DAX-Vorstände verdienen das 71-fache ihrer Mitarbeiter

Das ist neuer Rekord: Im vergangenen Jahr haben die Vorstände der DAX-30-Unternehmen im Schnitt das 71-fache eines ihrer Mitarbeiter verdient – deutlich mehr als in den Vorjahren.


Die Vorstände der DAX-30-Unternehmen haben 2017 durchschnittlich das 71-fache eines ihrer Mitarbeiter verdient. Das geht aus einer Erhebung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor. Das ist im Vergleich deutlich mehr als in den Vorjahren, wie die Grafik von Statista zeigt.

Am deutlichsten ist der Unterschied demnach bei der Deutschen Post, wo ein durchschnittlicher Manager auf das 159-fache der Mitarbeiter kommt, beim CEO ist es das 232-fache. Am niedrigsten sind die Unterschiede bei der Commerzbank mit einem 20-fachen Managergehalt und einem 25-fachen CEO-Gehalt.

Bei den ordentlichen Vorstandsmitgliedern liegt Adidas mit dem 107-fachen vorne, während es bei SAP das 17-fache ist. Für die Auswertung hat die Stiftung die Personalkosten der Unternehmen ermittelt und in Relation zu den Gehältern der Vorstände gesetzt.

DAX-Vorstände verdienen das 71-fache ihrer Mitarbeiter

Bild: Stockfotos-MG/Fotolia.de

Grafik: Statista

Lesen Sie auch:

DruckenDrucken


Seminar der Woche

Einkauf 4.0 – Mit E-Procurement fit in die Zukunft

Einkauf 4.0 – Mit E-Procurement fit in die Zukunft

So optimieren Sie Ihre Beschaffung innovativ und zielgerichtet! Industrie 4.0, Digitalisierung, Internationalisierung sowie ein steigender Wettbewerbsdruck führen zu Veränderungen im Einkauf. Immer häufiger kommen in Unternehmen E-Procurement-Lösungen zum Einsatz. Doch was   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

 





Anzeige