Einkauf und Supply Chain: Hier gibt’s die Top Gehälter
07.12.2017

Einkauf und Supply Chain: Hier gibt’s die Top Gehälter

Für Beschaffungsspezialisten sind drei Industriebranchen besonders lukrative Arbeitsfelder, in denen sie sehr gut verdienen.

Wer im Beschaffungswesen tätig ist, verdient gut. Aber wo erhalten Einkaufs- und Supply-Chain-Spezialisten besonders hohe Fixgehälter?

Top Gehälter Einkauf: Maschinenbau auf Platz 3

Eine Auswertung der Personalberatung Michael Page gibt Aufschluss: Auf Platz Eins der Beschaffungsgehälter liegt der Bereich Healthcare & Life Sciences mit einem durchschnittlichen Fixgehalt von 80.000 Euro. Dicht dahinter liegt die Automobilindustrie mit rund 78.000 Euro.

Auf dem dritten Rang landet der Maschinen- und Anlagenbau mit durchschnittlichen Fixgehältern von 75.000 Euro. Nur unwesentlich schlechter bezahlen die Konsumgüterindustrie (FMCG) mit 73.000 Euro und die Professional Services (65.000 Euro).

Erfolgsabhängige Gehaltsanteile bei 10 bis 20 Prozent

Allerdings zeigen die Zahlen den Durchschnitt aus allen Procurement-Spezialisten, das heißt gemittelt über Berufsanfänger, alte Hasen, Führungskräfte und Fachkräfte. Man muss also differenzieren: So liegen der Untersuchung zufolge die Fixgehälter beim Einstieg über alle Branchen hinweg zwischen 38.000 und 50.000 Euro. Nach mehr als zehn Jahren Berufserfahrung liegt das Durchschnittsgehalt dagegen schon über 85.000 Euro.

Zu den Fixgehältern kommen noch erfolgsabhängige Zahlungen, die recht unterschiedlich ausfallen können. Sie liegen etwa bei strategischen Einkäufern bei zehn Prozent und steigen mit zunehmender Personalverantwortung auf 15 bis 20 Prozent.

Einkaufsvolumen und Titel irrelevant

Das verantwortete Einkaufsvolumen spielt für das Gehalt keine Rolle, so die Page Group: „Das Gehalt lässt sich nicht am Einkaufsvolumen festmachen. Vielmehr spielen Faktoren wie technische Anforderung und Komplexität der Aufgabe eine Rolle. Bei Automobilherstellern bestimmen insbesondere die Struktur des Unternehmens und die Internationalität der Stelle den Verdienst“, zitiert die Automobilwoche Michael-Page-Geschäftsführer Goran Baric.

Auch ein Titel, etwa „Director Supply Chain Management“ sagt nichts über die Gehaltshöhe aus. So verdienten Beschäftigte mit dieser Bezeichnung der Auswertung zufolge im geringsten Fall 90.000 Euro, im besten Fall 300.000 Euro.

Auf die Unternehmensgröße kommt es an

Das hat – neben der Branche – auch mit der Unternehmensgröße zu tun. Für große Unternehmen ab 1.000 Mitarbeitern ermittelten die Personalexperten ein durchschnittliches Fixgehalt von 80.000 Euro. Kleine und mittlere Unternehmen (250 bis 499 Mitarbeiter) zahlen im Schnitt 65.000 Euro fix.

Die Gehaltsübersicht Einkauf und Procurement finden Sie hier.

Bild: Number1411/Shutterstock.com

Lesen Sie auch:

DruckenDrucken


Produkt der Woche

Schnellverschlusskupplungen – mit Sicherheit eine gute Verbindung

Schnellverschlusskupplungen – mit Sicherheit eine gute Verbindung

Egal ob Sie Standardkupplungen suchen oder es um sicherheitsrelevante Einsätze geht. Das ausgebaute Sortiment der Schnellverschlusskupplungen von RIEGLER bietet die Lösung für Ihren Anwendungsfall. Zusätzlich zum EURO-Steckerprofil wurden viele Serien   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

Seminar der Woche

Kostenfreies Webinar: So profitieren Sie von den neuesten Entwicklungen linearer Aktuatorentechnik

Kostenfreies Webinar: So profitieren Sie von den neuesten Entwicklungen linearer Aktuatorentechnik

Dank extrem hoher Traglastfähigkeit und integrierter Elektronik machen die neuesten Entwicklungen der sauberen, elektromechanischen Aktuatoren-Technologie diese Komponenten mehr und mehr zur idealen Alternative in bislang hydraulischen Anwendungen. Dies ermöglicht OEMs völlig   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

 





Anzeige


Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close