Anzeige
Anzeige
Kobalt-Lieferanten: Volkswagen scheitert erneut

Kobalt-Lieferanten: Volkswagen scheitert erneut

30.11.2017

Kobalt-Lieferanten: Volkswagen scheitert erneut

Auch ein erneuter Anlauf von Volkswagen, sich langfristige Lieferverträge für Kobalt zu sichern, ist gescheitert.

Volkswagen hat einen erneuten Anlauf für langfristige Kobalt-Lieferverträge erfolglos beendet. Erst im September waren Verhandlungen mit Kobaltlieferanten misslungen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Zahlreiche Kobalt-Händler beteiligt

VW hatte demnach Verhandlungen mit mehreren potenziellen Lieferanten geführt. An dem Treffen sollen Glencore aus der Schweiz, das chinesische Unternehmen Huayou Cobalt, der Rohstoffhändler Traxys, das US-amerikanische Bergbau-Unternehmen Freeport-McMoran und die Eurasian Resources Group (ERG) teilgenommen haben. Offizielle Stellungnahmen darüber gibt es jedoch nicht, lediglich die ERG bestätigte die Teilnahme an den Gesprächen.

Kobalt: Volkswagen will Preise unterhalb des Marktwertes

Als Grund nennt Reuters, dass VW weiterhin einen Festpreis anstrebe. “Sie wollen Preise unterhalb des Marktwertes, sie müssen noch viel über Kobalt lernen”, zitiert die Nachrichtenagentur eine namentlich nicht genannte Quelle. Die Verhandlungen seien nicht in die Details gegangen.

Auch interessant: Die 10 größten Bergbaufirmen der Welt

Kobalt ist nicht nur für Volkswagen einer der am meisten nachgefragten Rohstoffe. Vor allem die Elektromobilität treibt die Nachfrage. Daher hat sich der Preis für Kobalt seit Dezember 2015 verdreifacht. Zudem kommt Kobalt aus einer politisch instabilen Region: Der Kongo, aus dem der Löwenanteil der weltweiten Förderung kommt, ist bürgerkriegsgefährdet, daher gilt Kobalt als Konfliktmineral. Lieferanten und Käufer müssen also zudem darauf achten, dass sie den Rohstoff Compliance-konform beschaffen.

Bild: flickr/carspy

Lesen Sie auch:

Autor: Dörte Neitzel

DruckenDrucken


Veranstaltung der Woche

PIA Automation Bild Gebäude

Fachtagung PIA 4.0 in Bad Neustadt: Automation digitalisiert

Gemeinsam mit namhaften Partnerunternehmen (Siemens, Festo, Balluff, Beckhoff, Montratec und Viewpointsystem) widmet sich PIA Automation mit der Fachtagung und der angegliederten Ausstellung ganz den neuesten Entwicklungen der digitalen Automatisierung und   [mehr...]

Präsentiert von:

PIA Automation-Logo_40px

 





Anzeige