Anzeige
Anzeige
SAP Ariba nutzt Blockchain für sichere Lieferketten

SAP Ariba nutzt Blockchain für sichere Lieferketten

26.07.2017

SAP Ariba nutzt Blockchain für sichere Lieferketten

Als Teil der Hyperledger-Community erweitert das Unternehmen sein Ariba Netzwerk mit neuen Funktionen für die globalen Supply Chains.

Hinter dem Begriff “Blockchain” verbirgt sich ein Trend mit enormem Disruptionspotenzial. In vielen Branchen transformiert Blockchain die globale Supply Chain. Mit der Anwendung der Blockchain-Technologie auf seine cloudbasierten Applikationen und sein Business-Netzwerk revolutioniert SAP Ariba die Art und Weise, wie Waren und Dienstleistungen gehandelt werden.

Im Zentrum des Blockchain-Modells steht eine dezentrale Datenbank, eine Art digitales Journal, wie es auch aus der Buchführung bekannt ist. In dieser Datenbank werden die Geschäftsprozesse aller Transaktionsbeteiligten erfasst und gespeichert. “Einer der Vorteile von Blockchain ist sicher das Plus an Visibilität und Vertrauenswürdigkeit”, so Joe Fox, Senior Vice President Business Development & Strategy bei SAP Ariba. “Indem wir Blockchain-Technologie in unsere Anwendungen und unser Netzwerk einbinden, entstehen schnellere und transparentere Lieferketten, vom Einkauf bis zur Bezahlung.”

Verfolgung von Warenströmen transparent

Für SAP Ariba besteht eine der offensichtlichsten Anwendungen von Blockchain in der Erfassung von Warenbewegungen beim Einkaufs- und Lieferkettenmanagement. “Die Überwachung und Verfolgung von Waren vor, während und nach dem Versand ist eine der größten Herausforderungen, vor denen Unternehmen heute stehen”, weiß Dana Gardner, Principal Analyst bei Interarbor Solutions. “Nur allzu oft verschickt ein Verkäufer eine Ware an ein Lager, wo sie dann gegen einen minderwertigeren Artikel ausgetauscht wird, ohne dass der Käufer dies mitbekommt. Das verteilte Blockchain-System verschafft Käufern und Verkäufern mehr Visibilität und Kontrolle vom Warenversand bis zum Wareneingang und verringert so das Betrugsrisiko.”

Um sein Ariba-Netzwerk mit dieser Funktionalität zu erweitern, wird SAP Ariba mit dem Londoner FinTech-Unternehmen Everledger zusammenarbeiten. Everledger erfasst die unverwechselbaren Merkmale von wertvollen Objekten wie z. B. Diamanten und erzeugt einen digitalen Fingerabdruck, der in der Blockchain gespeichert wird. Die Informationen zu Objekthistorie und -transport, wichtigen Ereignissen und Eigentümern werden von zahllosen Mitgliedern weltweiter Supply Chains genutzt, um die Authentizität von Wertgegenständen zu verifizieren.

Bild: iconimage/Fotolia.de

Lesen Sie auch:

 

Autor: Dörte Neitzel

DruckenDrucken


Veranstaltung der Woche

PIA Automation Bild Gebäude

Fachtagung PIA 4.0 in Bad Neustadt: Automation digitalisiert

Gemeinsam mit namhaften Partnerunternehmen (Siemens, Festo, Balluff, Beckhoff, Montratec und Viewpointsystem) widmet sich PIA Automation mit der Fachtagung und der angegliederten Ausstellung ganz den neuesten Entwicklungen der digitalen Automatisierung und   [mehr...]

Präsentiert von:

PIA Automation-Logo_40px

 





Anzeige