Anzeige
Anzeige
Elektroauto Lightyear versorgt sich selbst mit Solarstrom

Elektroauto Lightyear versorgt sich selbst mit Solarstrom

08.05.2018

Elektroauto Lightyear versorgt sich selbst mit Solarstrom

Das niederländische Cleantech-Startup Lightyear will ein Auto auf den Markt bringen, das sich selbst mit Strom aus Solarzellen versorgt – quasi ein selbstversorgendes Elektroauto.

Auf Grundlage einer neu entwickelten, Plattform für solarelektrische Fahrzeuge soll die Energieeffizienz dreimal so hoch sein, wie bei herkömmlichen Elektroautos. Je nach genutzter Batterie-Kapazität soll der Lightyear One so eine Reichweite von 400 oder 800 Kilometern haben – ohne Nachladen mit Sonnenenergie.

Teure Angelegenheit

Derzeit arbeiten mehr als 40 Ingenieure an dem Projekt. Das Team um Lex Hoefsloot (CFO) und Qurein Biewenga (CFO) hat jetzt eine erste Finanzierungsrunde über fünf Millionen Euro in nur 1,5 Monaten abgeschlossen. In Kürze soll die zweite Finanzierungsrunde starten, um genügend Kapital für die Produktion des Solarautos Lightyear One im Jahr 2021 einzusammeln.

Bereits heute kann das Modell Lightyear One vorbestellt werden – für eine Anzahlung, die bei 4.000 Euro beginnt, berichtet die Webseite Cleanthinking.de Angesichts des Preises von 119.00 Euro ist der Lightyear allerdings nicht wirklich für die breite Masse geeignet. Trotzdem: Die ersten 500 Exemplare möchte das Unternehmen 2020 ausliefern – die eigentliche Serienproduktion ist dann für das Jahr 2021 geplant.

Bild: Lightyear

Lesen Sie auch:

DruckenDrucken


Produkt der Woche

Produktneuheit | WEH® Flanschadapter für Gasstraßen

Produktneuheit | WEH® Flanschadapter für Gasstraßen

Als führender Hersteller in der Verbindungstechnik bietet WEH ein umfangreiches Produktprogramm an Schnellanschlüssen für Druck- und Dichtheitsprüfungen. Seit mehr als 40 Jahren entwickelt WEH innovative Schnelladapter und ist zuverlässiger Partner   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

 





Anzeige