Lieferketten in Gefahr durch Erdbeben in Taiwan
07.02.2018

Lieferketten in Gefahr durch Erdbeben in Taiwan?

Am Dienstagabend kurz vor Mitternacht hat ein Erdbeben die Ostküste Taiwans erschüttert. Das Beben hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 6,4.

Das Erdbeben in Taiwan hat voraussichtlich mindestens vier Menschen das Leben gekostet, 225 wurden verletzt. Dutzende Menschen werden noch vermisst. Betroffen ist vor allem die Stadt Hualien. Die Zerstörung war beträchtlich: Straßen wurden aufgerissen, ein mehrstöckiges Haus kippte zur Seite und musst  nun mit Stahlträgern gesichert werden.

Die Rettungsarbeiten sind im vollen Gang. Die Einsatzkräfte nutzten Leitern, Seile und Kräne um die Verletzten aus den Trümmern zu ziehen. Präsidentin Tsai Ing-wen hat sich in die Krisenregion begeben.

110.000 Einwohner von Erdbeben in Taiwan betroffen

In Hualien leben etwa 110.000 Menschen. 40.000 Haushalte waren ohne Wasser, etwa 1.900 ohne Strom. Nachbeben der Stärke 5 erschütterten die Region. Die Menschen wurden in Notunterkünften untergebracht, unter anderem in einem neu errichteten Baseballstadion, das mit Betten ausgestattet wurde. Die Stadt besitzt einen See-Hafen sowie einen internationalen Flughafen, der etwas außerhalb liegt. Über Schäden an diesen Logistikpunkten ist noch nichts bekannt.

Bei einem Erdstoß mit ähnlicher Stärke vor zwei Jahren waren in Taiwan mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Hochhäuser waren eingestürzt. Die Behörden machten Pfusch am Bau und nicht eingehaltene Vorschriften zum Erdbebenschutz mitverantwortlich.

In der Nähe von Taiwan treffen zwei tektonische Platten aufeinander, auf der Insel bebt immer wieder die Erde. Ein Beben der Stärke 7,3 erschütterte Taiwan im September 1999. Damals starben mehr als 2.400 Menschen.

Bild: Handout Hualien County Fire Bureau

Lesen Sie auch:

DruckenDrucken


Produkt der Woche

Comau und Siemens mit gemeinsamem Portfolio “SINUMERIK Run MyRobot /Direct Control”

Comau und Siemens mit gemeinsamem Portfolio “SINUMERIK Run MyRobot /Direct Control”

Unter dem Namen “SINUMERIK Run MyRobot /Direct Control” integrieren die Unternehmen Comau und Siemens Roboterarme von Comau nahtlos in die CNC-Maschinenumgebung. So können Maschinenbauer und Nutzer nun einen Roboter mit   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

Katalog der Woche

Kabeltronik Katalog beinhaltet aktuelles Lagersortiment

Kabeltronik Katalog beinhaltet aktuelles Lagersortiment

Mit der Neuauflage Edition 2.0 bietet der Kabelspezialist kabeltronik zahlreiche Produktneuheiten und Ergänzungen zum bestehenden Lieferprogramm. Hierzu zählen Schaltdrähte und –litzen, Steuerleitungen und Netzwerkkabel wie sie u.a. in Anwendungen im   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

 





Anzeige