Ranking: Das sind die Horror-Städte in Sachen Mobilität
06.07.2018

Ranking: Das sind die Horror-Städte in Sachen Mobilität

Lufttaxis, E-Autos und selbstfahrende Autos: Manche Städte sind von der Mobilität der Zukunft Lichtjahre entfernt. Wo ist es am schlimmsten?

Die Strategieberatung Arthur D. Little hat die dritte Ausgabe ihrer Studie „Future of Mobility“ veröffentlicht. Teil der Erhebung ist auch eine aktualisierte Version des Urban Mobility Index. Dieser bewertet die Mobilitätssysteme von 100 Weltstädten anhand von neun Kriterien der Kategorien Reifegrad, Innovationskraft und Leistungsfähigkeit.

Durchschnittlich erreichten die Städte lediglich eine Punktzahl von 42,3 von 100 möglichen Punkten. Spitzenreiter waren Singapur (59,3 Punkte) vor Stockholm (57,1), Amsterdam (56,7), Kopenhagen (54,6) und Hongkong (54,2). Doch es gibt auch das Gegenteil: Städte, die – freundlich ausgedrückt – noch ein erhebliches Verbesserungspotenzial bei der Bewältigung ihrer Mobilitätsherausforderungen haben.

Die in Deutschland analysierten Städte Berlin, München, Frankfurt, Stuttgart und Hannover gehören nicht zu den Vorreitern und landen im Mittelfeld der Studie. Am schlimmsten ist die Lage in den zehn Städten unserer Bildergalerie.

Platz 10: Dhaka

Ranking: Das sind die Horror-Städte in Sachen Mobilität

Auf Platz 10 der schlimmsten Städte kommt die Hauptstadt von Bangladesch Dhaka. Sie erreicht im Urban Mobility Index 35,2 Prozent.

12345...10...Ende

DruckenDrucken


Seminar der Woche

Einkauf 4.0 – Mit E-Procurement fit in die Zukunft

Einkauf 4.0 – Mit E-Procurement fit in die Zukunft

So optimieren Sie Ihre Beschaffung innovativ und zielgerichtet! Industrie 4.0, Digitalisierung, Internationalisierung sowie ein steigender Wettbewerbsdruck führen zu Veränderungen im Einkauf. Immer häufiger kommen in Unternehmen E-Procurement-Lösungen zum Einsatz. Doch was   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

 





Anzeige