ZF steigt bei E-Mobilitätsspezialist ASAP ein

Foto: ASAP/ZF

24.10.2018

ZF steigt bei E-Mobilitätsspezialist ASAP ein

ZF Friedrichshafen hat sich 35 Prozent am Entwicklungsdienstleister ASAP gesichert. Dabei will der Zulieferer seine Kompetenzen in der Elektromobilität und beim autonomen Fahren erweitern.

Der Zulieferer ZF Friedrichshafen übernimmt 35 Prozent der ASAP Holding. Der Entwicklungsdienstleister ist Spezialist in den Bereichen Testing und Validierung beschäftigt insgesamt über 1100 Mitarbeitern an elf Standorten. Den Fokus legt ASAP auf Engineering-Dienstleistungen mit Schwerpunkt E-Mobilität, autonomes Fahren und Vernetzung. Seinen Hauptsitz hat die ASAP Gruppe im bayerischen Gaimersheim bei Ingolstadt.

Strategisches Wachstum bei E-Mobilität und Autonomem Fahren

„Die ASAP Gruppe verfügt als etablierter Entwicklungspartner über umfangreiches Knowhow in den Bereichen autonomes Fahren, E-Mobilität, Vernetzung und Fahrzeug-Software“, erklärt Torsten Gollewski, Geschäftsführer der Zukunft Ventures GmbH und Leiter der Vorentwicklung des ZF-Konzerns.

Durch den Aufbau von strategischen Partnerschaften und Unternehmensbeteiligungen – gebündelt unter dem Dach der Zukunft Ventures GmbH – hat ZF in den vergangenen Jahren die Entwicklungskapazitäten im Bereich autonomes Fahren deutlich ausgebaut. “Mit der Beteiligung gewinnen wir Zugang zu personellen Ressourcen eines hervorragenden Engineering-Dienstleisters mit reichlich Branchenerfahrung und besonderer Expertise bei Testing und Validierung”, so Gollewski.

Lesen Sie auch:

Autor: Dörte Neitzel

DruckenDrucken


Veranstaltung der Woche

Jaggaer Bild Veranstaltung der Woche

Workshop Digitale Transformation – Künstliche Intelligenz im Einkauf

23.10.2019 | Steigenberger Hotel Graf Zeppelin | Arnulf-Klett-Platz 7, 70173 Stuttgart | Deutschland | 09:00 – 17:00 Uhr Die digitale Transformation hat große Auswirkungen auf alle Branchen in allen Bereichen.   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo