Anzeige
Anzeige
Festo_Industrie_4_0

22.01.2016

Automatisierungstechnik von Festo jetzt auch im Handel erhältlich

Seit Januar 2016 haben alle Maschinen- und Anlagenbauer sowie Verbraucher in Deutschland noch weitere Bezugsquellen für pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik von Festo. Neben dem Direktvertrieb über Vertriebsingenieure und regionale Verkaufsbüros bieten jetzt auch qualifizierte Handelspartner Automatisierungstechnik diese Technik an.


Was für Konsumgütermärkte schon lange gilt, hat sich inzwischen auch bei Investitionsgütern durchgesetzt: das hybride Käuferverhalten. „Hybride“ Käufer beschaffen Waren aus unterschiedlichen Quellen. So werden erklärungsbedürftige Produkte gerne direkt beim Hersteller gekauft, während Standardprodukte in schlanken Prozessen beispielsweise nach dem Kanban-Prinzip über technische Händler beschafft werden. Diesem Trend folgt nun auch Festo und legt neben seinem Direktvertrieb mit hoch spezialisierten Vertriebsingenieuren und 16 Verkaufsbüros ein Handelspartnerprogramm auf.

Partnerschaften für mehr Kundennutzen

Zwölf technische Handelspartner hat Festo als offizielle Partner in Deutschland ins Boot geholt. Sie verfügen durchgängig über qualifiziertes Personal, eine eigene Lagerhaltung und können Kunden unterschiedliche Service-Leistungen zur Verfügung stellen – beispielsweise von der Kanban-Belieferung bis hin zur Energie-Effizienz-Beratung.

Über die Kooperation mit Händlern soll sich vor allem für Kunden mit kleineren Bestellmengen der Zugang zu Festo vereinfachen. Ein lokales Händlernetz mit Kompetenz in Technik und Service wie beispielsweise auch mit einem Thekenverkauf ist für viele Kunden ein echter Mehrwert: Die qualifizierten technischen Händler sind stark in der individuellen Beratung und bieten ein breites Produktportfolio sowie flexible Dienstleistungen.

Neben den technischen Händlern gehört ab Januar 2016 auch ein Versandhändler zu den offiziellen Partnern. „Versandhändler verfügen über ein breites Produktportfolio, punkten aber vor allem mit ihrer logistischen Kompetenz und Lieferfähigkeit. Sie sprechen so genannte One-Stop-Shopper an: Das sind vor allem Geschäftskunden mit kleinen Bestellmengen und sogar Privatleute“, erklärt Ulrich Weidle, Leiter Marktentwicklung und Kommunikation. Ebenso kooperiert Festo zur Abrundung seines Konzeptes auch mit C-Teile-Spezialisten. Sie versorgen hauptsächlich große nationale und multinationale Endkunden.

Autor: Kathrin Irmer

DruckenDrucken


Veranstaltung der Woche

Junge baut Roboter

3. Zukunftswerkstatt Einkauf: Wertbeitrag neu definieren

CBS & amc 3. Zukunftswerkstatt Einkauf am 26. September 2019 in Köln im Design Offices Dominium am Kölner Dom Designen Sie mit uns den Einkauf der Zukunft Mit agilen Methoden   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo AMC

Online-Shop der Woche

Säbu

Container Online kaufen – im FLADAFI® Webshop der Firma SÄBU Morsbach GmbH

Der Kauf von Containern und Zubehör wird jetzt noch einfacher – mit dem FLADAFI® Online-Shop der Firma SÄBU Morsbach GmbH. Dort finden Sie eine Vielzahl an Produkten von zwei starken   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

 





Anzeige