Conrad startet B2B-Marketplace für Technik und Elektronik

Conrad startet B2B-Marketplace für Technik und Elektronik

19.07.2017

Conrad startet B2B-Marketplace für Technik und Elektronik

Conrad Electronic hat eine eigene Online-Marketplace-Lösung in Betrieb genommen. Zum Einsatz kommt die B2B-Plattform von Mirakl.

Mit der Einführung einer Marktplatz-Lösung will Conrad Electronic mit Sitz in Hirschau in der Oberpfalz seinen B2B-Bereich strategisch ausbauen. Im Visiert hat das Unternehmen technisch orientierte Partner, die sich mit dem Conrad Marketplace neue Kunden und Märkte erschließen wollen.

Derzeit stellt Conrad auf seinem Marktplatz conrad.biz bereits mehr als 850.000 Produkte bereit. Mit der neuen Marketplace-Lösung will der Elektronik-Anbieter diese Zahl bis Ende 2018 auf zehn Millionen erhöhen, damit die Marketplace-Nutzer auf ein noch breiter gefächertes Portfolio zugreifen können.

Im Mai 2017 fiel der Startschuss für die Beta-Version. Im ersten Schritt wurde der Marketplace auf der deutschen Webseite conrad.biz ausgerollt. Nach und nach will Conrad andere Länder, in denen das Unternehmen vertreten ist, zusätzlich anbinden, noch in diesem Jahr soll Österreich dazukommen. Bereits in den ersten Wochen nach dem Launch konnte Conrad viele neue Seller gewinnen.

Mirakl bietet Marktplatz-Lösungen sowohl für den B2C- als auch B2B-Bereich an. Auch spezifische, regionale Anforderungen können mit der Lösung umgesetzt werden, wie zum Beispiel der für den deutschen Markt typische “Kauf auf Rechnung”.

Bild: Conrad

Lesen Sie auch:

Autor: Dörte Neitzel

DruckenDrucken


Veranstaltung der Woche

simple system_Bild_VdW_KW42-19

Innovative Lösungen im eProcurement:

Unter diesem Motto möchten wir alle Interessenten herzlich zu unserer diesjährigen simple system Roadshow 2019 nach Ulm einladen. simple system wurde im Jahr 2000 gegründet und ist heute eine der   [mehr...]

Präsentiert von:

simple system Logo_40px