Anzeige
Anzeige
Kugellager

23.01.2017

Exakte Lebensdauer-Berechnungen für Wälzlagerlösungen

Die Lebensdauer eines Wälzlagers hängt von zahlreichen Faktoren ab. Einige dieser Faktoren sind berechenbar (Lagerbelastung, Materialzusammensetzung etc.), andere können ohne Vorankündigung ganz plötzlich zum Ausfall eines Lagers führen (Einbaufehler, falsche Lagerauslegung etc.).

Die effektive Lebensdauer eines Lagers hängt sehr stark von den Einsatzbedingungen ab. Den Kunden und Ingenieuren der Knapp Wälzlagertechnik steht die Spezialsoftware Mesys zur Berechnung der Lebensdauer von anwendungsspezifischen Wälzlagerlösungen zur Verfügung.

Die Software führt Lebensdauerberechnung nach ISO/TS 16281 bzw. DIN 26281 durch, unter Berücksichtigung der Innengeometrie des Lagers. Über die Lastverteilung im Wälzlager werden auch Lagerspiel und Kippwinkel in der Lebensdauer berücksichtigt.

Belastung vorgeben, Berechnung läuft automatisch

Die Knapp Ingenieure geben die Innengeometrie des Lagers vor und führen mithilfe der Mesys Software die Lebensdauerberechnung durch. Sollte die Innengeometrie nicht vorliegen, so kann sie auch aus den Tragzahlen abgeleitet werden.

Die Berechnung liefert zur vorgegebenen Belastung (Kraft und Kippmoment bzw. Neigung) die Pressungsverteilung auf die Wälzkörper und die Referenzlebensdauer. In den Berechnungen werden diverse Parameter berücksichtigt wie Lagerspiel, Spieländerung durch Pressung und Temperatur, Fliehkraft und Kreiseleffekt, elastische Aufweitung von Lagerringen etc.

 

Autor: Kathrin Irmer

DruckenDrucken


Produkt der Woche

Erst arretiert, dann automatisiert – KIPP Arretierbolzen

Erst arretiert, dann automatisiert – KIPP Arretierbolzen

Das HEINRICH KIPP WERK erweitert sein Portfolio im Bereich Arretierbolzen. Diese verhindern eine Veränderung der Arretierstellung durch Querkräfte. Die Befestigung und das Lösen der Bolzen erfolgen manuell oder neuerdings auch   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

 





Anzeige