Tradeshift Magellan 1 zentralisiert Kommunikation im B2B-Einkauf

Tradeshift Magellan 1 zentralisiert Kommunikation im B2B-Einkauf

10.05.2017

Tradeshift Magellan 1 zentralisiert Kommunikation im B2B-Einkauf

Tradeshift hat ein neues Produkt veröffentlicht: Das Plattform-Update Magellan 1 umfasst mehrere große Erweiterungen, die Käufern und Lieferanten Routineaufgaben erleichtern.

Zu den Features gehört ein zentraler Posteingang, über den Unternehmen die gesamte Kommunikation mit ihren Lieferanten abwickeln können – und das über den gesamten Procure-to-Pay-Prozess. Die neue Version ergänzt zudem Funktionen, die mit KI-Assistent „Tradeshift Ada“ eingeführt wurden. Alle Supply-Chain-bezogene Transaktionen werden digitalisiert, beschleunigt und automatisiert. Außerdem werden kritischen Prozessen bei der Beschaffung – wie beispielsweise Lieferanteninformationsmanagement und operative Analytik – unterstützt.

Universelle Inbox

Eine der weitere Komponente von „Tradeshift Magellan 1“ ist der Tradeshift Universal Inbox Plattform Service, der allen Kommunikationsaktivitäten zentralisiert. Alle Informationen rund um interne und externe Zusammenarbeit nebst allen zugehörigen Dokumenten erscheinen so an einem einzigen Ort.

Die Universal Inbox startet in „Tradeshift Buy“ wo sie automatisiertes internes Messaging zwischen Beschaffung und Mitarbeitern ermöglicht. Diese Funktion wird Beschaffungshilfe genannt und erleichtert interne Freigabeprozesse erheblich. Durch die zentrale Kommunikation sind Endnutzer in der Lage, mehrere Konversationen effektiver zu führen und zu verfolgen.

Erweiterungen für den Einkauf

Das Update beinhaltet außerdem zusätzliche Erweiterungen für den Einkauf, zum Beispiel eine erweiterte Punchout-Funktion, die sich mit externen Lieferantenkatalogen und Online-Shops verknüpft. Nutzer in Unternehmen können eine Bestellanfrage stellen und erhalten nach Freigabe individuell verhandelte Kundenpreise. Für größere Bestellmengen unterstützt Tradeshift nun auch Preis-Mengen-Skalen, so dass Unternehmen problemlos Mengenrabatte realisieren können.

Im Bereich Kreditorenbuchhaltung können Kunden mithilfe von Kollaborations- und Validierungsfunktionen Rechnungsbearbeitungen verbessern. Unternehmen können so auch größere Rechnungs-Volumina direkt verarbeiten. Außerdem sind ein Dokument-Flip-Service und mehrere Dokument-Matching-Typen verfügbar, um die Auftragskollaboration zu erleichtern und sicherzustellen, dass Rechnungen mit den vorherigen Dokumenten übereinstimmen.

Bild: Cronislaw/Fotolia.de

Autor: Dörte Neitzel

DruckenDrucken


Produkt der Woche

Die ODU MINI-SNAP® Serie – INDIVIDUELL KONFIGURIERBARE STECKVERBINDUNGSLÖSUNG

Die ODU MINI-SNAP® Serie – INDIVIDUELL KONFIGURIERBARE STECKVERBINDUNGSLÖSUNG

Der ODU MINI-SNAP® ist das Allround-Talent im Segment der Rundsteckverbinder. Er ist somit die erste Wahl in vielen Anwendungen in Bereichen der Medizin-, Mess- und Prüftechnik sowie der Militär- und   [mehr...]

Präsentiert von:

Logo

Veranstaltung der Woche

simple system_Bild_VdW_KW42-19

Innovative Lösungen im eProcurement:

Unter diesem Motto möchten wir alle Interessenten herzlich zu unserer diesjährigen simple system Roadshow 2019 nach Ulm einladen. simple system wurde im Jahr 2000 gegründet und ist heute eine der   [mehr...]

Präsentiert von:

simple system Logo_40px