| von Dörte Neitzel
Aktualisiert am: 15. Nov. 2019

Die Nachfrage nach Nickel ist in den vergangenen Jahren stetig gestigen. Es wird zum Beispiel für Lithium-Ionen -Batterien benötigt, das heißt, es spielt beim Umstieg auf die Elektromobilität eine entscheidende Rolle. Das trägt mit bei zum Boom des Industriemetalls seit 2016. Ein häufiges Begleitmetall von Nickel ist übrigens Kobalt, weshalb beide meist gleichzeitig abgebaut werden.

Das meiste Nickel wird in Indonesien abgebaut, hier wurden 2017 rund 400.000 Tonnen aus der Erde geholt. Auf Platz zwei folgen die Philippinen mit 230.000 Tonnen sowie Neukaledonien mit 210.000 Tonnen. Ebensoviel Nickel wird in Kanada produziert.

Doch welche Firmen profitieren am meisten vom Nickel-Boom? In unserem Ranking zeigen wir die Unternehmen mit der höchsten Produktion von Nickel im Jahr 2017. (Quelle: Rohstroffbrief.de)