99,9 Prozent reines Lithium in Stücken

99,9 Prozent reines Lithium: European Lithium könnte zum größten Produzenten in Europa werden. (Bild: Björn Wylezich - stock.adobe.com)

European Lithium will sich Lagerstätten für Lithium sichern. Die zwei infrage kommenden Gebiete sollen sehr vielversprechend sein und in der Ukraine liegen. Damit könnte das australische Bergbauunternehmen zum größten Lithium-Anbieter in Europa werden.

Lithium-Gebiete seit den 1980er-Jahren bekannt

Die beiden Abbaugebiete wurden in den 1980er- und 1990er-Jahren entdeckt. Sie liegen in Shevchenkivske in der Region Donezk sowie in Dobra in der westukrainischen Region Kirovograd. Beide Standorte sollen nach modernen Methoden „unterexploriert“ sein und „enthalten signifikante erwartete Ressourcen“, zitiert die Webseite Electrive.net aus einer E-Mail der Australier.

European Lithium kauft das bereits dort engagierte Unternehmen Petro Consulting LLC. Verkäufer ist Millstone and Company Global DW LLC mit Sitz in der Ukraine. Im Gegenzug soll Millstone in European Lithium investieren und in mehreren Tranchen Aktien im Wert von bis zu 20 Millionen Australischen Dollar (rund 12,9 Milionen Euro) zeichnen, wobei 2,5 Millionen australische Dollar sofort investiert werden. Weitere 2,5 Millionen australische Dollar sollen vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre folgen.

European Lithium besitzt ein Lithium-Abbauprojekt im österreichischen Wolfsberg in Kärnten. Die neuen Lagerstätten sollen "stufenweise" akquiriert werden. Erst in einem Jahr, im November 2022, soll der Kauf dann komplett unter Dach und Fach sein.

Lithium-Versorgung in Europa sichern

„Ich freue mich sehr über die Gelegenheit, die beiden ukrainischen Lithiumvorkommen zu erwerben und diese mit unserem bereits fortgeschrittenen Lithiumprojekt in Wolfsberg zu vereinen. Somit können wir nicht nur zum ersten lokalen Lithiumhydroxid-Produzenten in Europa werden, sondern formen gleichzeitig den größten Lithium-Konzern des Kontinents und tragen nachhaltig zur Sicherung der europäischen Nachfrage nach Lithium bei“, sagt Tony Sage, Non-Executive Chairman von European Lithium.

Immer informiert mit den Newsletter von TECHNIK+EINKAUF

Mann drückt auf ein virtuelles E-Mail-Symbol

Hat Ihnen gefallen, was Sie gerade gelesen haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Zwei Mal pro Woche halten wir Sie auf dem Laufenden über Neuigkeiten, Trends und Wissen rund um den technischen Einkauf - kostenlos!

Newsletter hier bestellen!

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?