Förderband in einer offenen Mine in Africa

Der Kongo exportiert den Großteil seiner Rohstoffe nach China. Warum? (Bild: vladimirnenezic - stock.adobe.com)

Die Demokratische Republik Kongo (DR Kongo) ist eines der rohstoffreichsten Ländern weltweit. Wie Daten der World Integrated Trade Solution (WITS) zeigen, gehen die meisten abgebauten Rohstoffe allerdings in ein Land: China. Das Reich der Mitte ist der größte Abnehmer zahlreicher Rohstoffe des zentralafrikanischen Staates.

Insgesamt exportierte Kongo im Jahr 2019 Rohstoffe im Wert von über einer halben Milliarde US-Dollar nach China. Dagegen wirken die Exporte in die USA (7,2 Millionen Euro) oder nach Deutschland (4,5 Millionen Euro) winzig im Vergleich. Gefördert werden in der Demokratischen Republik Kongo nach Angaben von Germany Trade and Invest vor allem Kobalt, Industrie-und Schmuckdiamanten, Gold, Silber, Kupfer, Coltan, Mangan, Blei, Zink, Niob, Tantal, Erdöl, Uran, Kohle und Zinn.

Laut Germany Trade and Invest (GTAI) teilten sich die Anteile der exportstärksten Rohstoffe und Güter der Demokratischen Republik Kongo folgendermaßen auf:

  • NE-Metalle 65,2 Prozent
  • Chemische Erzeugnisse 22,3 Prozent
  • Rohstoffe (außer Brennstoffe) 9,2 Prozent
  • Metallwaren 1,1 Prozent
  • Nahrungsmittel 0,8 Prozent
  • Petrochemie 0,5 Prozent
  • Nichtmetallische Mineralien 0,4 Prozent
  • Maschinen 0,2 Prozent
  • Kfz und -Teile 0,1 Prozent
  • Sonstige 0,2 Prozent

Immer informiert mit den Newsletter von TECHNIK+EINKAUF

Mann drückt auf ein virtuelles E-Mail-Symbol

Hat Ihnen gefallen, was Sie gerade gelesen haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Zwei Mal pro Woche halten wir Sie auf dem Laufenden über Neuigkeiten, Trends und Wissen rund um den technischen Einkauf - kostenlos!

Newsletter hier bestellen!

Kritische Rohstoffe: Der große Überblick

Salzsee Salar de Uyuni - Bildquelle Gerd Mischler

Sie wollen alles zum Thema kritische Rohstoffe wissen? In unserem großen Überblick erfahren Sie, welche es gibt, warum sie kritisch sind und welche Industriebranchen sie einsetzen - und bei einem Mangel am stärksten betroffen sind. Plus: Rohstoff-Steckbriefe und ein aktueller Rohstoff-Ticker.

Hier kommen Sie zum großen Überblick "Kritische Rohstoffe"

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?