Gabelstapler in Werkshalle

Bild: Still

| von Kathrin Irmer
Aktualisiert am: 12. Dez. 2019

Die insgesamt neun neuen Kommissionierer und ein neues Zugfahrzeug ersetzen nicht nur die bestehende Baureihe, sondern ergänzen diese um zusätzliche Modelle. Mit dieser einzigartigen Variantenvielfalt am Markt und zahlreichen neuen Features will Still seinen Kunden zukünftig für nahezu jeden Anwendungsfall das passende Fahrzeug bieten.

Die OPX-Baureihe spielt ihr Können besonders in Bereichen aus, in denen ein hoher Warenumschlag gefordert wird, wie zum Beispiel in den Zentrallägern der Retailer, der Automobilindustrie, in Distributionszentren, der Lebensmittelindustrie sowie im Bereich der Third Party Logistics (3PL) – also überall dort, wo Ware mit einer hohen Pickdichte kommissioniert wird und lange Wegstrecken zurückgelegt werden müssen und höchste Effizienz gefordert ist.

Bei der Entwicklung der OPX-Baureihe gab die Ergonomie den Takt an. Ein niedriger Einstieg und mehr Platz im Fahrerarbeitsstand sind nur zwei Beispiele für ein bedienerfreundliches Gesamtkonzept, bei dem der gesamte Fahrerarbeitsplatz individuell auf die Bedürfnisse des Fahrers eingestellt werden kann, damit dieser so angenehm und effizient wie möglich arbeiten kann.

Höhenverstellbares Lenkrad

Alle Fahrparameter stets im Blick: Hinter Still Easy Drive verbirgt sich ein neu entwickeltes, ergonomisches und optional höhenverstellbares Lenkrad mit integrierter Anzeige- und Bedieneinheit.
Ein besonderes Highlight der OPX-Baureihe ist Still Easy Drive – ein neu entwickeltes, ergonomisches und optional höhenverstellbares Lenkrad mit integrierter Anzeige- und Bedieneinheit. Der Fahrer hat alle Fahrzeugparameter, wie Batteriestatus und Betriebsstunden, stets im Blick. Aufgrund der einzigartigen Kontur kann der Bediener das Lenkrad in allen Fahrsituationen perfekt umfassen. So wird mit einfachen Mitteln die Sicherheit erhöht. Bei Fahrzeugen mit Mast- und Initialhub oder anhebbarem Fahrerstand kann der Fahrer über am Lenkrad integrierte Schaltwippen sowohl den Masthub betätigen als auch den Fahrerstand anheben, ohne dass er dabei die Hände vom Lenkrad nehmen muss.

Im Markt einzigartig ist der pneumatisch gedämpfte Fahrerstand. Um Humanschwingungen deutlich zu reduzieren, lässt sich dieser an das Gewicht des Fahrers anpassen. Eine weitere Option ist ein höhenverstellbarer Klappsitz für Einsätze auf langen Fahrstrecken. Wird der Klappsitz in Kombination mit dem pneumatisch gedämpften Fahrerstand bestellt, sind diese miteinander gekoppelt und auch der Sitz profitiert von der pneumatischen Federung.

Highspeed fürs Kommissionieren

Bei den neuen Highspeed-Kommissionierern OPX 20 Plus und OPX 25 Plus kommt ein innovatives 5-Rad-Fahrwerk zum Einsatz, das dafür sorgt, dass das Antriebsrad immer genügend Traktion hat – insbesondere bei Kurvenfahrt. Für eine sichere Fahrt sorgt ebenfalls das bewährte Curve Speed Control, das abhängig vom Lenkwinkel die Geschwindigkeit in Kurven automatisch reduziert.

Die neue OPX-Baureihe kann wahlweise auch im Mitgängerbetrieb eingesetzt werden.
Ein kraftvoller und wartungsarmer 3-kW-Drehstrom-Fahrmotor sowie ein Drehstrom-Lenkmotor in 24-Volt-Technik haucht den neuen Fahrzeugen die entsprechende Power ein. Hohe Leistung bei geringerem Energieverbrauch sowie lange Wartungsintervalle sind dabei garantiert: Der Betreiber profitiert von einer hohen Umschlagleistung bei niedrigen Betriebskosten. Mit dem bewährten Effizienzmodus Blue-Q können bis zu sieben Prozent Energie ohne nennenswerte Leistungseinbußen eingespart werden. Dabei eignen sich die flinken Kommissionierer mit Batteriekapazitäten von bis zu 620 Ah ideal für Mehrschichteinsätze. Auf Wunsch sind die Fahrzeuge ebenfalls mit Lithium-Ionen-Batterien oder einem integriertem Ladegerät verfügbar.

Mit zahlreichen individuellen Anwendungsfeatures können die Kommissionierer an spezielle Anforderungen angepasst werden: Für Kunden zum Beispiel, die häufig in der ersten Ebene kommissionieren, ist optional ein hydraulisch anhebbarer Fahrerstand erhältlich. Dadurch dass das Still Easy Drive-Lenkrad zusammen mit dem Fahrerstand in die Höhe fährt, kann der Bediener das Fahrzeug nicht nur in der ersten Ebene verfahren. Er spart durch gleichzeitiges Fahren und Heben oder Senken beim Kommissionieren zudem Zeit, was die Effizienz erheblich steigert.

OPX 20/OPX 20 Plus und OPX 25/OPX 25 Plus

Die Kommissionierer OPX 20 und OPX 25 sind klassische Kommissionierfahrzeuge mit einer Tragfähigkeit von 2.000 kg bzw. 2.500 kg, die bis zu zwei Euro-Paletten in Längsrichtung für die Kommissionierung oder für den horizontalen Warentransport aufnehmen können. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 12 km/h eignen sich die Geräte für den Mittel- und Langstreckentransport. Müssen bei der Kommissionierung häufig sehr lange Strecken zurückgelegt werden, bietet Still mit dem OPX 20 Plus und OPX 25 Plus mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 14 km/h Modelle, die noch zügiger unterwegs sind. Für eine hohe Fahrdynamik und perfekte Traktion sorgt bei diesen Modellen das neue 5-Rad-Fahrwerk.

 OPX-D 20

Der OPX-D 20 mit einer Tragfähigkeit von 2.000 kg ist ein Doppelstockfahrzeug für besonders druckempfindliche Waren, wie beispielsweise Obst und Gemüse oder Joghurtbecher. Mit dem robusten Fahrzeug können zwei handelsübliche Paletten gleichzeitig übereinander transportiert werden.

OPX-L 20 S und OPX-L 16

Der OPX-L 20 S mit einer Tragfähigkeit von 2.000 kg verfügt über einen Scherenhub, der für eine hervorragende Standsicherheit sorgt. Es können zwei Paletten längs oder lange und sperrige Güter aufgenommen werden. Der Bediener muss sich nicht mehr bücken, um Ware auf die Palette zu legen, sondern kann diese jetzt bequem auf eine für ihn ergonomische Arbeitshöhe anheben. Dies dankt ihm nicht nur sein Rücken, sondern er spart auch wertvolle Kraft und Zeit. Der neu hinzu gekommene OPX-L 16 vereint die Vorteile des OPX-L 20 S mit einer hohen Wendigkeit und 1.600 kg Tragfähigkeit. Er kann eine Last von 1.600 kg bei einem Lastschwerpunkt von 1.200 mm bändigen und zwei Paletten in Längsrichtung aufnehmen. Die Lastradarme sind sehr kurz ausgelegt. Dies hat den Vorteil, dass der Bediener die hintere Palette aufnehmen kann, ohne diese von Hand zu bewegen.