Frau spricht in einem Meeting vor Männern

Die Anzahl der Frauen in Führungsposionen im Supply Chain Management nimmt zu. (Bild: Drazen - stock.adobe.com)

Weltweit gibt es mehr Frauen im Supply Chain Management. Das besagt eine Umfrage der Marktforscher von Gartner. Es ist die siebte Studie des US-Unternehmens zu diesem Thema seit 2016. Danach beträgt die aktuelle Frauenquote unter den Chief Supply Chain Officern, also im C-Level Management, 19 Prozent. Zum Vergleich: 2021 betrug der Frauenanteil laut Gartner 15 Prozent, ein Jahr davor waren es 17 Prozent.

Auf dem VP-Level, also den Vice Presidents, beträgt der Frauenanteil 21 Prozent - im Vorjahr waren es noch 23 Prozent. Unter den gesamten entlang der Supply Chain Beschäftigten machen Frauen einen Anteil von 39 Prozent aus. Auch das ist ein Rückgang von 41 Prozent in 2021.

Insgesamt schwanken die Zahlen sehr stark, ein leicht positiver Trend ist jedoch auszumachen - vor allem bei den Gesamtbeschäftigten der Supply Chain.

Frauenanteil an den Beschäftigten in der Supply Chain 2022

Je größer das Unternehmen, desto mehr Frauen

Die Umfrage hat einen deutlichen Zusammenhang gefunden zwischen der Größe des jeweiligen Unternehmens und dem konkreten Frauenanteil. Knapp die Hälfte der kleinen und mittleren Unternehmen (100 Millionen bis fünf Milliarden US-Dollar Umsatz) haben sich keine Vorgaben oder Ziele gesetzt, mehr Frauen in Führungspositionen entlang der Lieferkette zu beschäftigen.

Im Gegensatz dazu besitzen 83 Prozent der größten global agierenden Unternehmen mit mehr als fünf Milliarden US-Dollar Umsatz Absichten, ihren Frauenanteil in den Führungspositionen zu erhöhen. 38 Prozent von ihnen haben konkrete Ziele und Vorgaben implementiert und diese dem Management ins Pflichtenheft geschrieben.

43 Prozent der Supply-Chain-Führungskräfte sagen, dass die Pandemie negative Auswirkungen auf den Frauenanteil hatte - 2021 waren nur 11 Prozent dieser Meinung. Mehr als die Hälfte der Unternehmen sagten auch, dass die Herausforderung, Frauen in der mittleren Führungsebene zu halten, zugenommen habe. 19 Prozent sind sogar der Meinung, dass es eine bedeutende Herausforderung ist.

Die Gründe für Frauen in Führungspositionen ihr Unternehmen zu verlassen sind meist dieselben: fehlende Karriere- und Aufstiegsmöglichkeiten sowie ein besseres Gehalt.

Kündigungsgründe für Frauen in der Supply Chain

Immer informiert mit den Newsletter von TECHNIK+EINKAUF

Mann drückt auf ein virtuelles E-Mail-Symbol

Hat Ihnen gefallen, was Sie gerade gelesen haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Zwei Mal pro Woche halten wir Sie auf dem Laufenden über Neuigkeiten, Trends und Wissen rund um den technischen Einkauf - kostenlos!

Newsletter hier bestellen!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?