Produktions- und Lagerstätten.

Thema Luftfeuchte in Produktions- und Lagerstätten. (Bild: Condair)

Der Praxisleitfaden „Luftfeuchte in der Prozesstechnik“ bietet einen fachlich fundierten Einblick in das Thema Luftfeuchte in Produktions- und Lagerstätten mit zahlreichen Rechen- und Praxisbeispielen sowie einer Übersicht über die technischen Lösungsmöglichkeiten.

Die Auswirkungen einer zu hohen oder zu niedrigen Luftfeuchte werden oft erst dann sichtbar, wenn es bereits zu spät ist. Durch Produktionsunterbrechungen aufgrund von Kondensat-Bildung, Korrosion, Verklumpung oder dem Auftreten von Hygieneproblemen. Um eine konstante Fertigungsqualität und effiziente Prozessabläufe zu gewährleisten, ist bei Produktionsprozessen wie auch in der Lagerhaltung eine situationsspezifisch geregelte Luftfeuchte notwendig.

Zu feuchte Luft stört beispielsweise die Riesel- und Förderfähigkeit von Stück - und Schüttgut. Hygroskopische Materialien werden klebrig, verklumpen und können die Förderanlagen blockieren. Zudem besteht bei zu feuchter Luft stets die Gefahr einer Kondensation und die Bildung von sogenannten Schwitzwasserstellen, die ein erhebliches Hygiene- und Qualitätsrisiko für die Erzeugnisse und Umverpackungen darstellen. Kondensat kann darüber hinaus auch die Funktion der Fertigungsanlagen beeinträchtigen und Korrosionsschäden verursachen. Zu trockene Luft hingegen fördert den Staubeintrag, verursacht statische Aufladungen und kann zu Gewichts- und Wertverlusten führen. Besonders in der Lebensmittelindustrie, in welcher der Warenwert nach Gewicht bemessen wird, ist zu trockene Luft ein Problem.

Leitfaden.
Der Leitfaden „Luftfeuchte in der Prozesstechnik“. (Bild: Condair)

Der Praxisleitfaden „Luftfeuchte in der Prozesstechnik“ vermittelt grundlegendes Know-How zur Optimierung von Prozessen in verschiedensten Arbeitsbereichen. Verständlich, strukturiert und gut bebildert werden verschiedene Technologien, Regelkonzepte und Lösungsansätze visualisiert und vorgestellt. Der Leitfaden enthält eine Formelsammlung zur Berechnung der Luftfeuchte und zahlreiche Rechenbeispiele sowie detaillierte Praxisbeispiele aus den Anwendungsbereichen:

  • Getränkeindustrie
  • Pharmazeutische Erzeugnisse
  • Lebens- und Genussmittel
  • Elektrotechnik
  • Druckerzeugnisse
  • Tabakindustrie
  • Call-Center
  • Prüfstände

Der Leitfaden „Luftfeuchte in der Prozesstechnik“ ist ab März für 22,95 EUR im Buchhandel erhältlich. Vorab sind freie Exemplare über die Website der Condair GmbH verfügbar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dieser Beitrag wird präsentiert von: