Anzeige
Anzeige
Moulding_Expo_2015_neu

23.02.2015

Moulding Expo Stuttgart: 05.-08.Mai 2015

Auf Europas modernstem Messegelände findet Anfang Mai die erste internationale Fachmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, die Moulding Expo, statt. Diese soll zukünftig alle zwei Jahre in Stuttgart stattfinden und wurde von der Branche für die Branche entwickelt.

Die Messe spricht auch Anwender der unterschiedlichen Industriewerkzeuge an, wie etwa die Automobilbranche, Medizintechnik oder Kunststoffindustrie. Die Messe wird sich gliedern in Anwender- und Herstellerorientiert, so dass sich jeder gut zurecht finden kann. Die Aussteller aus den Bereichen Fertigung werden unterstützt von Dienstleistern, Lieferanten und Software-Häusern. In der bunten Mischung der Stände werden auch Messehostessen und Hosts zum Blickfang. Welche Aufgaben das Messepersonal hat, erfahren sie auf messehostessen.info/leistungen/.

Die Besucherzielgruppe

Die erste Fachmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau interessiert im Besonderen Personen aus den Bereichen Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Einkauf und Produktion. Sie sollen darauf hingewiesen werden, dass ihr Zweig zur Spitze der Industrie gehört. Die Veranstalter vermuten eine Besucherorientierung nach Branchen, Materialien und Aufgabengebiet. Kooperationen aus den großen Namen der Branche, mit Verbänden, sowie Partnern aus Industrie und Forschung, sorgen dafür, dass die Messe mit Qualität und Fachkompetenz glänzen kann. Der brancheninterne Austausch ist jedoch auch für die einzelnen Geschäftsleitungen ein Gewinn. Denn hier soll zukünftig die komplette Bandbreite der Hightech-Welt einem internationalen Publikum zugänglich gemacht werden. Informationen zum Ausstellungsspektrum gibt es auf messe-stuttgart.de/moulding-expo/besucher/ausstellungsspektrum/. Neue internationale Kontakte könnten also geknüpft werden.

Von der Branche für die Branche

Das Konzept der Moulding Expo ist innovativ und stammt aus der Industrieregion Stuttgart selbst. Hier ist der Maschinenbau beheimatet und forderte bislang eine Möglichkeit des Austausches. Die Messe Stuttgart bietet der regionalen Industrie nun eine Plattform, auf der sie ihre Produkte vermarkten, neue Kontakte knüpfen und Zugang zu internationalen Märkten bekommen kann. Bisher haben sich über 480 Aussteller angemeldet. Nachzügler können sich noch immer um einen Stand bemühen. Ob die Messe von der Branche für die Branche auch international anschlägt, wird sich zeigen. Es ist jedoch zu erwarten, dass national ein Erfolg verbucht werden kann. Denn neue Technologien können hier vorgestellt und diskutiert werden. Und finden Aussteller und Besucher Raum zum Austausch, stehen zukunftsweisenden Entwicklungen keine Hindernisse im Weg.

Autor: Kathrin Irmer

DruckenDrucken


 





Anzeige