Fotolia_Partnerschaft_sebra

Foto: Sebra/Fotolia.de

| von Kathrin Irmer
Coface und Tradeshift arbeiten gemeinsam daran, ihre Business-Ökosysteme und ihr Fachwissen zu bündeln und Lösungen zu entwickeln, die Unternehmen eine bessere Abschätzung finanzieller Risiken ermöglichen und sie vor Zahlungsausfällen schützen. In einem ersten Schritt wird Coface Geschäftsinformationen über eine in die Tradeshift-Plattform integrierte Coface-App zur Verfügung stellen.

„Risikomanagement ist eine wichtige Komponente für einen vernetzten Welthandel“, sagt Christian Lanng, Mitbegründer und CEO von Tradeshift. „Dieser erste Schritt, Coface in unsere integrierte Beschaffungsplattform aufzunehmen, bietet unseren Anwendern einen weiteren Weg um sicherzustellen, dass ihre Lieferkette sicher und zuverlässig ist – und zwar unabhängig davon, wo sie ihre Geschäfte tätigen.“

„Tradeshift hat wie Coface eine einzigartige und differenzierte Position im Markt“, sagte Xavier Durand, CEO von Coface. „Wir sind “für den Handel”, was bedeutet, dass wir uns verpflichtet haben, Dienstleistungen anzubieten, die die Fähigkeit der Unternehmen stärken, in ihren Inlands- und Exportmärkten zu verkaufen. Durch die Zusammenarbeit mit Tradeshift haben die Unternehmen, die die Plattform von Tradeshift nutzen, einfachen Zugang zu unseren branchenführenden Risiko- und Wirtschaftsinformationsdiensten. Diese innovative Partnerschaft verdeutlicht den Anspruch von Coface, bei der Nutzung der Chancen, die die digitale Technologie unserer Branche bietet, eine Vorreiterrolle einzunehmen.”

Lesen Sie auch: