Anzeige
Anzeige
Hoffmann_Group

21.03.2016

Hoffmann Group weiter auf Erfolgskurs

Die Hoffmann Group hat auch im Geschäftsjahr 2015 ihren Wachstumspfad konsequent weiterverfolgt. Dem Unternehmensverbund gelang es, trotz international schwierigerem Umfeld, seinen Umsatz um 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,102  Mrd Euro zu steigern.  Zu diesem Ergebnis trugen neben einer erfreulichen Umsatzentwicklung im Heimatmarkt ein starkes Europageschäft sowie die Entwicklungen in Asien und Übersee bei.  

Im vergangenen Jahr ist es der Hoffmann Group abermals gelungen, ihren Umsatz zu erhöhen. Die ausländischen Aktivitäten steuerten 38,8 Prozent dazu bei. „Wir freuen uns sehr, dass der systemorientierte Lösungsansatz rund um hochwertige Werkzeuge, ganzheitliche Betriebseinrichtungen und Dienstleistungen, der uns in Deutschland so erfolgreich macht, auch im Ausland stark nachgefragt wird“, erklärt Reinhard Banasch, Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Hoffmann Group. „Unser Ziel ist es, unseren Kunden auch im Ausland ein präsenter und leistungsstarker Partner  zu sein und damit den Auslandsanteil weiter auszubauen, wobei wir den Heimatmarkt im Fokus behalten. Auch 2016 werden wir die Internationalisierung weiter vorantreiben. Ein Schwerpunkt ist die zielgerichtete Entwicklung unserer noch jungen Gesellschaft in den USA, und in Indien wird unsere Tochtergesellschaft ihren  Geschäftsbetrieb aufnehmen.“ 

Der Unternehmenserfolg ist vor allem auch auf neue Produktentwicklungen unter der Premium-Marke GARANT zurückzuführen. Mit Produkten wie dem HPC-Fräser GARANT MasterSteel stellte die Hoffmann Group auch 2015 ihre Innovationskraft unter Beweis. Doch GARANT ist nicht nur funktional, sondern auch schön: Deshalb erhielten auch im Jahr 2015 mehrere GARANT-Produkte den international renommierten Red Dot Design-Award. Darüber hinaus entwickelte sich der Bereich Betriebseinrichtungen deutlich besser als erwartet. Das Betriebseinrichtungscenter Odelzhausen hat mittlerweile 2000 sofort lieferbare Produkte im Portfolio,  das sind doppelt so viele wie zur Eröffnung im Jahr 2014. 

Die Hoffmann Group hat sich außerdem der Digitalisierung verschrieben. „Die Interaktion mit unseren Kunden über digitale Kanäle ist von höchster Wichtigkeit, um unsere Beratungskompetenz auch so unter Beweis zu stellen“, so Banasch. „Wir arbeiten deshalb kontinuierlich an der Weiterentwicklung unseres Digitalgeschäfts, um die Chancen, die sich für unsere Kunden in der Industrie 4.0 Welt ergeben, effizient abzubilden. 

Die Hoffmann Group beschäftigte im Jahr 2015 weltweit rund 3000 Mitarbeiter, davon 1900 in Deutschland. Für ihre herausragenden Leistungen als Systempartner für Qualitätswerkzeuge, ihre Marktführerschaft in Europa, ihren wachsenden Exportanteil und ihr soziales Engagement im Rahmen der Hoffmann Group Foundation wurde die Hoffmann Group von n-tv und der Maleki Group als „Hidden Champion 2015“  ausgezeichnet.

Autor: Kathrin Irmer

DruckenDrucken


 





Anzeige