Anzeige
Anzeige
WLTP: Diese Modelle haben die längsten Lieferzeiten

WLTP: Diese Modelle haben die längsten Lieferzeiten

05.09.2018

WLTP: Diese Modelle haben die längsten Lieferzeiten

Seit dem 1. September gilt der neue Abgas-Testzyklus WLTP. Eine Untersuchung von Carwow belegt jetzt, dass sich diese Neuerung auf die Lieferzeiten von Neuwagen auswirkt. Wir sagen, welche Modelle besonders betroffen sind.

Wartezeiten, so weit das Auge reicht. Besonders betroffen sind Audi Q5 Fans: Mit ganzen elf Wartemonaten sollte für das Modell gerechnet werden. Liebhaber des BMW M2 oder Audi A5 müssen ebenfalls tapfer sein: Bis zu neun Monate müssen Neuwagenkäufer wohl auf die beliebten Modelle warten. Die S-Modelle verschiedener A5-Varianten wie dem Cabrio und dem Sportback sind sogar überhaupt nicht mehr bestellbar. Das gilt auch für die S-Modelle des Audi A4, A4 Allroad Quattro und Avant sowie beim Audi Q7. So oder so ähnlich geht es vielen Autoherstellern, die nicht alle Variationen ihrer Modelle rechtzeitig zur Umstellung anbieten können.

Engpässe auf den Prüfständen

Der Grund: Durch den neuen Abgastest muss der Verbrauch neu ermittelt werden. Doch die Kapazitäten auf dem Prüfstand sind begrenzt, sodass viele Hersteller mit den Testläufen nicht hinterherkommen. Alle Modellvarianten, die noch nicht getestet wurden, dürfen dementsprechend auch nicht verkauft werden. Hinzu kommt noch die anstehende Einführung des RDE-Tests (Real Driving Emissions), der für reale Testbedingungen im Straßenverkehr sorgt – und vielen Herstellern zusätzliches Kopfzerbrechen bereiten sollte.
WLTP: Diese Modelle haben die längsten Lieferzeiten

Audi, Hyundai und Ford im Schnitt mit den längsten Lieferzeiten

Durchschnittlich sieben Monate müssen Kunden auf ihren Audi warten, bei Hyundai stehen ganze 5,9 Monate Wartezeit an, bei Ford 5,5 Monate. Viele Modellvarianten sind gar nicht mehr verfügbar – und das liegt nicht immer am WLTP: Beim Audi Q5 sind beispielsweise die Modelle mit Handschaltung nicht erhältlich. Der Hyundai ix20 Space ist dagegen nur noch mit 1.6 Motorisierung verfügbar. Bei Ford lässt sich der Focus zwar bestellen, doch die Auslieferungstermine sind noch nicht bekannt. Das neue Modell des Focus Turnier kann wiederum noch nicht bestellt werden und kommt erst Anfang 2019.

Manchmal kommen die langen Lieferzeiten jedoch zustande, weil es sich schlicht und einfach um Auslaufmodelle handelt und nur noch Restbestände verfügbar sind wie beim Ford Focus RS, aber auch beispielsweise beim KIA Soul und Venga, beim Nissan Evalia und Pulsar oder beim Mazda3.

BMW und Volkswagen mit sechs bis sieben Monaten Wartezeit

Auch die neuen 1er- und 3er-Modelle von BMW sind erst Anfang 2019 im Handel. Wer sich einen X3, X4, X5 oder X6 wünscht, muss ebenfalls bis zu sechs Monate warten. Hier wird vom Hersteller die Verzollung als Grund für die lange Lieferzeit genannt. Stolze sieben Monate beträgt die Wartezeit dagegen für den BMW M5 und den 8er.

Bei Volkswagen sieht es nicht viel besser aus: Der Touareg und und Tiguan-Allspace lassen ein halbes Jahr auf sich warten, der E-Golf, E-Up und T-Roc immerhin fünf Monate. Weitere populäre Modelle wie der Caddy, Touran, Up oder Polo GTI kommen mit vier Monaten Lieferzeit.

Bild: Dörte Neitzel

Lesen Sie auch:

DruckenDrucken


Produkt der Woche

Stoeber_Bild_PdW_2018

Auf Nummer sicher

Mit dem SD6 hat STÖBER Antriebstechnik einen kompakten Stand-Alone-Antriebsregler im Programm, der sich für komplexe Anforderungen und Aufgaben in der Automatisierungstechnik und im Maschinenbau eignet. Die hochdynamische Baureihe reagiert dank   [mehr...]

Präsentiert von:

Stoeber_Logo

 





Anzeige