newtron

SupplyOn kauft newtron

| von Dörte Neitzel

Rückwirkend zum 1. Januar 2017 übernimmt die SupplyOn AG den IT-Dienstleister vom bisherigen Eigentümer, der Liechtensteinischen Post AG, der sich strategisch neu ausrichtet.

Internationale Kunden

SupplyOn in Hallbergmoos bei München ist die Supply-Chain-Kollaborationsplattform global agierender Fertigungsunternehmen, darunter die Airbus Group, Bosch, Continental, Liebherr, Schindler, Siemens, Schaeffler, Yazaki und ZF. Sie sowie zahlreiche weitere Unternehmen nutzen SupplyOn als zentrale Online-Plattform, um Geschäftsprozesse mit Lieferanten und Dienstleistern über Kontinente hinweg strukturiert, transparent und sicher abzuwickeln.

Neue Einkaufsmärkte in Asien und Amerika

Die Zusammenführung des Know-hows und der Lösungen beider Häuser ergeben zahlreiche Vorteile für die Kunden beider Unternehmen. SupplyOn-Kunden profitieren insbesondere im sogenannten indirekten Einkauf vom Know-how, über das newtron bei Katalog- und E-Procurement-Lösungen verfügt. newtron-Kunden steht nun eine weltweit etablierte Supply-Chain-Kollaborationsplattform zur Verfügung, mit der sich die globale Zusammenarbeit mit Lieferanten professionalisieren lässt. Damit erschließen sich für newtron-Kunden insbesondere die wichtigen Einkaufsmärkte Asien sowie Nord- und Südamerika.

Die Marke newtron sowie die unter dieser Marke angebotenen Lösungen werden beibehalten, ebenso die beiden newtron-Standorte Hamburg und Dresden mit rund 45 Mitarbeitern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bild: Newtron