Containerhafen im Abendlicht

Welche Containerhäfen sind die weltweit größten? Dafür müssen wir den Blick Richtung Osten richten. (Bild: Travel Mania - stock.adobe.com)

Sie sind weltweit wichtige Umschlagplätze: Containerhäfen bzw. Hochseehäfen. Die bedeutendsten liegen mittlerweile an der chinesischen Küste. Unter den Top 10 befinden sich acht im Reich der Mitte. Insgesamt gibt es in der Volksrepublik rund 2.000 Häfen. Zum Vergleich: Im Jahr 2001 lagen erst fünf der zehn größten Häfen außerhalb von China. Im vergangenen Jahr hat es kein europäischer Hafen in die Top 10 geschafft.

Gemessen wird die "Größe" eines Hafens über sein Umschlagvolumen in Standardcontainern, sogenannten TEU. Das sind Twenty-Foot-Equivalent Units, eine international standardisierte Einheit für das Umschlagsvolumen.

Der Umschlag weltweit nimmt seit Jahren zu. Im Jahr 2018 waren es 150 Millionen TEU, 2019 etwa 152,5 Millionen TEU und erst die Coronakrise hat die weltweite Containertransportmenge einbrechen lassen auf 147,5 Millionen TEU. Das sagt der 2020er-Geschäftsbericht der Reederei Hapag-Lloyd. Bis 2022 soll der Umschlag sogar auf 160 Millionen TEU anwachsen.

Auf welchen Routen wird am meisten per Schiff transportiert?

Das größte Transportvolumen auf Containerschiffen wird innerhalb Asiens verschifft. In 2020 waren das mit 43,1 Millionen TEU allerdings etwa 0,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Gestiegen sind allerdings die Volumina von Fernost nach Nordamerika (20,1 Millionen TEU, plus 7,3 Prozent). Die meisten anderen Routen, also von Fernost nach Europa haben durch die Coronakrise leicht verloren.

Stark gelitten haben die Routen von Nordamerika nach Europa (-12,1 Prozent) mit nur noch 2,6 Millionen TEU sowie Nordamerika nach Lateinamerika (-11 Prozent) mit ebenfalls 2,6 Millionen TEU.

Auch auf der Strecke von Europa in den Mittleren Osten und nach Indien wurden mit 3,8 Millionen TEU 6,5 Prozent weniger Container transportiert. Die Gegenrichtung transportiert generell etwas weniger. Mit 2,7 Millionen TEU waren es im vergangenen Jahr aber 5,2 Prozent weniger Umschlag.

 

Welche Region wächst am stärksten?

Der Containerumschlag weltweit wird bis 2024 auf fast eine Milliarde TEU anwachsen, schätzt Drewry. Besonders Asien werde stark wachsen, so die Schiffahrtsexperten. Auch Europa, nach Asien die zweitgrößte Region, profitiert vom Plus des Transportvolumens, allerdings nicht ganz so stark.

Insgesamt werden alle Regionen ein Mehr an Containerumschlag verbuchen, darunter auch der Mittlere Osten, Nord- und Südamerika sowie Afrika und Australien mit Ozeanien.

Das waren die größten Häfen der Welt 2018

  1. Shanghai, China: 42,01 Mio. TEU
  2. Singapur: 36,6 Mio. TEU
  3. Ningbo-Zhoushan, China: 26,35 Mio. TEU
  4. Shenzhen, China: 25,74 Mio. TEU
  5. Guangzhou, China: 21,91 Mio. TEU
  6. Busan, Südkorea: 21,59 Mio TEU
  7. Hongkong, China: 19,6 Mio. TEU
  8. Qingdao, China: 19,32 Mio. TEU
  9. Tianjin, China: 16,01 Mio. TEU
  10. Dubai: 14,95 Mio. TEU
  11. Rotterdam, Niederlande: 14,5 Mio. TEU
  12. Port Klang, Malaysia: 12,3 Mio. TEU
  13. Kaohsiung, Taiwan: 10,26 Mio. TEU
  14. Antwerpen, Niederlande: 11,1 Mio. TEU
  15. Xiamen, China: 10,7 Mio. TEU
  16. Dalian, China: 9,77 Mio. TEU
  17. Tanjung Pelepas, Malaysia: 9,96 Mio. TEU
  18. Hamburg, Deutschland: 8,77 Mio. TEU
  19. Los Angeles, USA: 9,5 Mio. TEU

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?