| von Dörte Neitzel
Aktualisiert am: 13. Nov. 2019

Halbleiter sind Festkörper mit elektrischer Leitfähigkeit. Sie liegen zwischen elektrischen Leitern wie zum Beispiel Kupfer oder Aluminium und elektrischen Nichtleitern, auch Isolatoren genannt, wie Glas oder Gummi. Ohne diese Teile kommt mittlerweile fast kein Produkt mehr aus.

Mehrbedarf: Viele Produkte werden elektronisch

Vom Bordcomputer über die Motorsteuerung und Fahrerassistenzsysteme bis zu Komfortfunktionen wie der Sitzheizung verbauen Autohersteller viele der elektronischen Schaltungen. So sind in aktuellen Audi-Modellen zum Teil mehr als 100 vernetzte Steuergeräte im Einsatz, lässt die Ingolstädter VW-Tochter verlauten.

Der Anteil von Halbleitern und passiven Bauelementen sei innerhalb der letzten Jahre ebenfalls stark angestiegen. So sind in einem voll ausgestatteten Premiumauto bis zu 10.000 Halbleiter und ein Vielfaches davon an passiven Bauelementen verbaut.

Auf solche Bauteile sind Halbleiterhersteller spezialisiert, die auf Halbleiter basierende elektronische Bauteile herstellen. Doch welche Halbleiterhersteller sind die größten? Wir stellen die 15 Unternehmen mit den höchsten Umsätzen der Halbleiterbranche vor – bezogen auf die Umsätze im ersten Halbjahr 2019. Wir berücksichtigen dabei sowohl solche mit eigener Fabrikation als auch Auftragsfertiger (Quelle: IC Insights).