Reifen

Foto: Pixabay

| von Dörte Neitzel
Aktualisiert am: 28. Nov. 2019

Die chinesische Investorengruppe Beautiful Mind Capital (BMC) übernimmt den deutschen Zulieferer Cordenka. Laut Mitteilung des Unternehmens mit Sitz in Obernburg nahe Aschaffenburg haben die Investoren aus China 240 Millionen Euro bezahlt. Der bayerische Mittelständler war zuvor allerdings auch in Investorenhand: Verkäufer ist die französische Private Equity Gesellschaft Chequers Capital.

Größter Produzent von Rayon

Nach eigenen Angaben ist Cordenka der weltgrößte Produzent von Rayon. Die Bayern produzieren gut 50 Prozent des weltweit hergestellten Werkstoffs, das sind rund 32.000 Tonnen pro Jahr. Die Chemiefaser auf Cellulosebasis ist besonders hitzebeständig und wird vor allem als Verstärkung in Hochleistungsreifen eingesetzt. Das Obernburger Unternehmen mit seinen rund 650 Mitarbeitern beliefert Reifenhersteller weltweit.

Cordenka will in China wachsen

In der Mitteilung begrüßte der vorsitzende Geschäftsführer Karl Hammer den Verkauf an die chinesischen Investoren. BMC werde dabei helfen auf dem chinesischen Markt zu wachsen, so Hammer. Laut dem Management von BMC spezialisiert sich der Private Equity Fonds darauf, herausragende europäische Unternehmen zu erwerben, die Wachstumspotenzial in China aufweisen.