volkswagen-werk-foshan

Bild: Volkswagen

| von Dörte Neitzel

Der chinesische Fuyao-Konzern hat den Automobilzulieferer SAM Automotive gekauft. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden, heißt es in einer Pressemitteilung.

“Arbeitsplätze gerettet”

“Wir haben eine Einigung erreicht, mit der aus meiner Sicht alle Beteiligten hoch zufrieden sein können. Es ist uns in einer gemeinsamen Kraftanstrengung gelungen, alle Arbeitsplätze zu retten und das Unternehmen zu erhalten“, sagte Insolvenzverwalter Holger Leichte.

“Die vergangenen Wochen und Monate waren für die Belegschaft alles andere als einfach. Umso mehr freut es mich, dass wir zu einer guten Lösung ohne Arbeitsplatzverlust gekommen sind. Aus meiner Sicht passt die SAM sehr gut in das Portfolio des Fuyao-Konzerns”, so Leichte. Der Zulieferer habe damit einen starken Partner an seiner Seite, mit dem sich das Unternehmen wieder zukunftsfähig ausrichten könne.

Kaufpreis bleibt geheim

Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Der Automobilzulieferer mit insgesamt elf Werken in Steinheim am Albuch, Laichingen-Feldstetten, Böhmenkirch und Söhnstetten entwickelt und fertigt Aluminiumbauteile für die Autoindustrie, darunter etwa Dachreling-Systeme, Zierleisten und Tankdeckelsysteme. Einen Großteil des Umsatzes von zuletzt rund 280 Millionen Euro erwirtschaftet SAM mit dem Volkswagen-Konzern, aber auch zahlreiche andere Hersteller gehören zum Kundenkreis.

Das ist der Käufer

Die Fuyao Glass Group Industries ist ein global agierendes Unternehmen, das sich mit der Herstellung und Weiterverarbeitung von Automobilglas befasst. Mit einem Umsatz von über 2 Milliarden Euro und über 25.000 Mitarbeitern weltweit zählt Fuyao zu den führenden Anbietern im Bereich der Automobilverglasung.

Der Hauptsitz des Konzerns befindet sich in Fuqing (China). Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und hat sich seitdem zu einem der größten Glashersteller weltweit entwickelt. Die Produktpalette umfasst unter anderem Floatglas und Automobilglas. Viele große Automobilhersteller zählen zu den Kunden des Fuyao-Konzerns.

Lesen Sie auch: