Porträt von Michael Schmidt, Alphabet Fuhrparkmanagement

Michael Schmidt: Neuer Einkaufsleiter bei Alphabet Fuhrparkmanagement. (Bild: Alphabet)

| von Dörte Neitzel

Michael Schmidt ist neuer Einkaufsleiter bei der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, einer Tochterfirma der BMW Group. Das gab das Unternehmen mit Sitz in München bekannt. Schmidt folgt auf Susanne Loser, die in die Position des Chief Sales Officers bei Alphabet International gewechselt ist.

Michael Schmidt startete seine Karriere bei der BMW Group im Vertrieb Deutscher Markt, im Bereich Behördenkunden. Seit 2013 ist der Manager bei Alphabet Deutschland, wo er unter anderem am Aufbau der Strategieabteilung maßgeblich mitwirkte.

Darüber hinaus gestaltete er den Rollout des Produkts BMW Rent l MINI Rent powered by Alphabet in der BMW Niederlassungsstruktur. In seiner neuen Position will er die bisherige Zusammenarbeit zwischen Partnern, Lieferanten und der Alphabet fortführen sowie Prozesse digitalisieren und vereinfachen.

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Unser Ziel ist es, als einer der führenden Anbieter ganzheitlicher Unternehmensmobilität Lösungen zu entwickeln, die unseren Kunden nachhaltig Mehrwert bieten. Die Basis hierfür ist die gute und effektive Zusammenarbeit mit unseren Partnern", so Schmidt.

Christoph Wibbeke, Leiter Operations bei Alphabet Deutschland, sagt: „Es freut mich sehr, dass wir Michael Schmidt für diese Aufgabe gewinnen konnten. Seine langjährige Erfahrung in zentralen Positionen im Bereich Operations bei Alphabet sowie seine Expertise und Qualifikationen im Leasing-Segment machen ihn zu einem idealen Kandidaten für diese Position. Gemeinsam werden wir unsere guten Geschäftsbeziehungen vertiefen und die Zusammenarbeit zwischen Handel, Partnern und der Alphabet weiter ausbauen.“

Über Alphabet Fuhrparkmanagement

Das Unternehmen wurde 1997 in Großbritannien gegründet. Heute gehört es zur BMW Group und ist ein globaler Leasing- und Full-Service-Anbieter für Fahrzeuge aller Marken. Alphabet betreut über 700.000 Fahrzeuge und leichte Nutzfahrzeuge in 30 Ländern, davon 170.000 in Deutschland. Die Deutschland-Tochter sitzt in München und firmiert unter Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_tue" existiert leider nicht.