Elektrostapler Baoli EP12

Elektrostapler Baoli EP12: Die Zahl der Geräte steigt. (Bild: Baoli)

| von Dörte Neitzel

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich, thermische Gabelstapler durch elektrische zu ersetzen: Laut einer amerikanischen Studie, veröffentlicht von Reuters, wächst der Weltmarkt für elektrische Gabelstapler in den nächsten fünf Jahren um 5,4 Prozent und erreicht bis 2024 einen Wert von 19,6 Milliarden Dollar.

In Europa stieg der Anteil der Elektrostapler bei den Frontlinern in den vergangenen fünf Jahren bereits von 49 auf 55,2 Prozent an. Und selbst der EMEA-Markt, der in der Vergangenheit eher Richtung thermische Gabelstapler tendierte, hat diesen Trend übernommen. In den letzten drei Jahren stieg auch hier der Anteil der Elektrostapler von 49,2 auf 51 Prozent.

Geringere Emissionswerte und weniger Kosten

Aber was sind die Vorteile von Elektrostaplern in der Logistik? Zu den Hauptmerkmalen gehören niedrigere Betriebskosten, Emissionsfreiheit und erheblicher Fahrkomfort sowie eine Reduzierung der Geräusch- und Vibrationsgrenzwerte im Vergleich zu Thermo-Gabelstaplern, was zu einer deutlichen Verbesserung der Sicherheit und des Wohlbefindens der Bediener beiträgt.

„Der Einsatz von Wechselstromtechnologie und die hohe Zuverlässigkeit haben dazu geführt, dass Elektro-Maschinen sowohl innerhalb als auch außerhalb von Lagern heute ohne jegliche Einschränkung zur Verfügung stehen“, erklärt Francesco Pampuri, Baoli EMEA Marketing Manager. „Zudem rücken Umweltthemen immer stärker in den Fokus, was zu einem massiven Einsatz von Elektrostaplern führte. Aufgrund zahlreicher Vorteile werden diese nun auch in der Lithium-Batterie-Version angeboten. Sie ermöglicht es, in mehreren Schichten ohne Batteriewechsel zu arbeiten."

Wachsende Betriebskosten für thermische Stapler

Ein weiterer Grund für den allmählichen Rückgang der thermischen Gabelstapler sind wachsende Betriebskosten und die bevorstehende, für 2020 geplante neue europäische Gesetzgebung, die zu einem allgemeinen Anstieg der Stapler-Einkaufskosten um etwa 15 bis 20 Prozent führen wird. Dadurch nähern sich die Kosten für thermische Stapler weiter an elektrische Stapler an und werden diese in einigen Fällen sogar übertreffen.  

„In den letzten zehn Jahren haben wir eine echte Evolution in der Struktur von Elektro-Gabelstaplern erlebt“, sagt Francesco Pampuri. „Vor allem aber gibt es erhebliche Kostenunterschiede: Vergleicht man zwei 2-Tonnen-Stapler, die zehn Jahre lang in einem intensiven Arbeitszyklus eingesetzt werden, lassen sich mit Elektrostaplern leicht Einsparungen von mehr als 1.100 bis 1.400 Euro pro Jahr erzielen.“

Wissen, was den Einkauf bewegt!

Wie krempelt die Digitalisierung den Einkauf um? Welche Fallstreicke gibt es bei der globalen Beschaffung? Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer up to date, was den technischen Einkauf in der Industrie betrifft.

 

Kostenlosen Newsletter hier bestellen!