| von Dörte Neitzel
Aktualisiert am: 04. Nov. 2019

Werkzeugmaschinen stellen Werkstücke her, die wiederum in anderen Anlagen verbaut werden. Das sind zum Beispiel Dreh-, Fräs- und Erodiermaschinen sowie mechanische Pressen und Maschinenhämmer. CNC-Maschinen (Computerized Numerical Control) stellen Werkstücke mithilfe ihrer Steuerung automatisiert her.

Entsprechend teuer sind diese Maschinen, so dass sie von Einkäufern als A-Teile klassifiziert werden.

Das Ranking vergleicht die maximalen Verfahrwege der jeweiligen Maschinengiganten in X-, Y- und Z-Richtung. Klicken Sie sich durch die Zerpanungsgiganten.