Tribo-Folie, Lebensmittel

Tribo-Folie macht Bauteile selbstschmierend und verschleißfest und wird auch in der Lebensmitteltechnik eingesetzt.

| von Dörte Neitzel
Aktualisiert am: 03. Dez. 2019

Ob Möbel- oder Maschinenbau, Förder- oder Montagetechnik, die zwischen 0,5 und 1 mm dünne Gleitfolie lässt sich schnell und einfach auf großen und kleinen Flächen anbringen und ermöglicht dort schmierfreies Gleiten. Mit dem neuen Schnittservice sind individuelle Längen und Breiten oder auch kundenspezifische Sonderformen bei Serien und Einzelteilen ab Stückzahl 1 schnell zu realisieren.

Das Tribo-Tape von igus, das 2014 erstmals präsentiert wurde, gibt es inzwischen in drei verschiedenen Materialien sowie in unterschiedlichen Breiten zwischen 20 und 500 Millimeter. Außerdem ist die kostengünstige Folie optional mit Kleberücken erhältlich. Die Bearbeitung für die eigene individuelle Form ist ganz einfach selbst mit einer Schere möglich. Für den Fall, dass Anwender die Tribo-Folie in besonderen Abmessungen oder Geometrien benötigen, bietet der motion plastics-Spezialist igus jetzt einen Schnittservice an. „Damit wir unseren Kunden ihre Zeichnungsteile einfach und unkompliziert ausstanzen können, benötigen wir lediglich die entsprechende DXF-Datei“, erklärt René Achnitz, Leiter Geschäftsbereich iglidur bei igus. Die Dateien können einfach auf der Internetseite von igus hochgeladen und schnell übermittelt werden. Den Schnittservice bietet igus bereits ab Stückzahl 1 an.

 

Verschiedene Werkstoffe für sämtliche Anwendungsgebiete

Inzwischen bietet igus seine Gleitfolie in drei verschiedenen iglidur-Werkstoffen an:

Das FDA-konforme Tribo-Tape aus iglidur A160 war das erste auf dem Markt.
Speziell für Hochtemperaturanwendungen wurde die Folie aus iglidur V400 entwickelt, die dauerhaft Temperaturen bis 200 Grad Celsius standhält und sehr medienbeständig ist.
Der neuste und sehr verschleißfeste Werkstoff iglidur B160 wurde aufgrund von Kundenanfragen entwickelt, da für Bereiche, wo das Tribo-Tape als Sichtteil verwendet wird, der Wunsch nach einem schwarzen Material aufkam.
Durch die einfache Montage und die guten tribologischen Eigenschaften eignen sich die iglidur Gleitfolien für ein sehr breites Anwendungsspektrum von Verstellungen an Möbelstücken und der Auskleidung von Fördereinrichtungen bis zu Einsätzen in Produktions- und Bearbeitungsmaschinen. Sogar in der Blattfederung von Oldtimern kommt das Tribo-Tape bereits zum Einsatz.